sozialpaedagogin.at bietet eine Plattform zur gegenseitigen Information und Weiterbildung im Bereich der Sozialpädagogik.

 

Home
Themen
Aggression
Vorwort
Einleitung
Definitionen
Aggressionsformen
Theorien über die..
Triebtheorie nac..
Triebtheorie nac..
Ethologisches In..
Frustrations-Agg..
Frustrations-Ant..
Konzept der mens..
Lerntheorie
Aggression und pe..
Zusammenhang zwis..
Systemischer Ansatz
Präventive Maßnah..
Praxisanleitung
Abschließende Ged..
Literaturverzeich..
Wörter- und Abkür..
Kommunikation im K..
Ist die Oma jetzt ..
Fachliteratur
Praxis
Service
Forum
Index

 

Frustrations-Antriebs-Theorie

Frustration führt im Organismus zu allgemeiner Aktivierung (Adrenalinausschüttung).

Diese Aktivierung ist unspezifisch und es folgen dadurch verschiedene Verhaltensweisen. Auf jeden Fall erhöht sich die Intensität, zB. sind bei Aggression laute und heftige Äußerungen typisch für intensives Verhalten.

Viele Forscher vermuten deshalb, dass Menschen, die entschlossen an Dinge herangehen, in ihrer Motivation auch aggressive Anteile haben ("ag-gredior" - herangehen).

Gegenargumente

Trifft nicht auf alle Menschen zu, einige reagieren nicht mit gesteigerter Aktivität, sondern mit dumpfer Resignation oder Depression, evt. mit Ignoranz.

Außerdem ist häufig der geplante Einsatz von Aggression zu beobachten - ohne unmittelbar vorhergehende Frustration (z.B. Bankräuber - Geiselnahme).