sozialpaedagogin.at bietet eine Plattform zur gegenseitigen Information und Weiterbildung im Bereich der Sozialpädagogik.

 

Home
Themen
Fachliteratur
Praxis
Ferialpraxisberichte
Didaktisch-methodi..
Spiele
Spiellieder für j..
Sing- und Schreis..
New Games
Nonsense-Spiele
Hugalele
Sesselkreisspiele
Kommunikationsspi..
Kochen mit Kindern
Reflexionsmethoden
Materialien
Rätsel, Denksport,..
Angebote für Klein..
Texte & Geschichten
Jahresfestkreis
Service
Forum
Index

 

Nonsense-Spiele

Lachkanon

Dieser Kanon kommt ohne Noten und Text aus. 1. Strophe: 4x auf die Schenkel klopfen 2. Strophe: 4x in die Hände klatschen 3. Strophe: 4x mit den Fingern schnippen 4. Strophe: Ha, ha, ha, ha rufen (dabei aufstehen) 4 Gruppen einteilen und den Kanon „singen“!!! Sehr lustig!!

Lachkette

Dieses Spiel kann mit beliebig vielen Teilnehmer gespielt werden. Zuerst müssen sich alle Spieler in einem Kreis auflegen, sodass immer der rechte Nachbar seinen Kopf auf den Bauch legt. Wenn alle Spieler diese Position eingenommen haben, beginnt ein Spieler zu lachen. Durch die Bewegung des Bauches lacht der nächste Spieler und so setzt sich die „Lachkette“ fort.

Auto jagt Wildschwein

Alle Spieler sitzen oder stehen im Kreis. Dann beginnt einer mit dem Geräusch eines Autos (zB: niu). Sein Nachbar setzt das Geräusch fort und so wird es im Kreis weitergegeben. Zur gleichen Zeit beginnt jemand mit einem Schweinegrunzen. Es wird in der selben Art und in die selbe Richtung weitergegeben. Das Spiel ist zu Ende, wenn das Autogeräusch das Schweinegrunzen überholt hat (das Schwein wurde überfahren).!!! Sehr beliebt und lustig!

Zoom

Kreisspiel. Einer beginnt mit „Grand – Prix – Kopfbewegung“ ein Zoom an sinen linken Nachbar weiterzugeben, dieser gibt es ebenfalls weiter... bis das Zoom wieder beim Ersten ankommt. Das ist dem ersten Mal natürlich viel zu langsam. Man kann natürlich auch die Zeit stoppen und versuchen ein Limit zu erreichen.... Oder 2 Gruppen gegeneinander antreten lassen.

Zugspiel

„ding, ding, ding, ding...“ => Schranken zu ; die Arme bilden einen Schranken der sich schließt, bis die Fingerspitzen zueinander schauen. „quietsch“ => Auto bremst vor geschlossenen Schranken; Oberkörper nach vorne bewegen und „abbremsen“. „tsch, tsch, tsch, tsch,..“ => Zug fährt vorbei; mit den Armen die Bewegung der Räder nachmachen. „ding, ding, ding, ding,...“ => der Schranken geht wieder hoch „brummm“ => Auto gibt Gas und fährt weiter; Lenkbewegungen darstellen.

tschike tschike ciao

„tschike tschike ciao, tschike ciao, bonk bonk“ Kreisspiel: Einer leitet an. Alle sprechen im Rhythmus den obigen Spruch. Im gleichen Takt wird ein Zeichen vorgegeben, zB: klatschen, patschen,... Der Nachbar übernimmt das Zeichen, während der Spielleiter schon wieder ein Neues vorgibt.

Bravokurbel

Wir holen aus dem Hosensack oder woher auch immer, eine Kurbel, stecken sie in die Mitte der Kurbelmaschine an und dann drehen wir gemeinsam und kurbeln das Bravo an......“bbbbrrrrraaaaaavvvvvvvoooooooo“