sozialpaedagogin.at bietet eine Plattform zur gegenseitigen Information und Weiterbildung im Bereich der Sozialpädagogik.

 

Home
Themen
Fachliteratur
Praxis
Ferialpraxisberichte
Didaktisch-methodi..
Spiele
Kochen mit Kindern
Reflexionsmethoden
Das Reporterspiel
Materialien
Rätsel, Denksport,..
Angebote für Klein..
Texte & Geschichten
Jahresfestkreis
Service
Forum
Index

 

Reflexionsmethoden

Viele Projekte, gemeinsame Aktionen, Erlebnistage, Ausflüge usw. erfordern einen entsprechenden Abschluss und eine Auswertung. Wichtig ist häufig, was der/die einzelne tatsächlich „mitnehmen“ kann, was er/sie erfahren und gespürt hat. Im Folgenden bieten wir Ideen dafür, die alle bereits erprobt sind!

Von A-Z

Assoziationen zum THEMA werden zu den einzelnen Buchstaben dazugeschrieben.

Misthaufen - Erntewagen

Auf einem großen Bogen Papier werden ein Misthaufen und ein noch leerer Erntewagen gezeichnet. Die TeilnehmerInnen können kurz ihre Erlebnisse einschreiben und erzählen anschließend genauer über ein besonderes Erlebnis. Aus dem Misthaufen entsteht mit der Zeit ein Kompost. Statt dem Misthaufen kann auch ein Mistkübel verwendet werden – Zettel wird tatsächlich weg geschmissen! Statt dem Erntewagen kann man auch einen Rucksack zeichnen oder einen echten packen! (Zettel rein geben)

Thermometer oder Diagramm

Die Höhen und Tiefen graphisch darstellen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Wetterbericht. (Bilder dazu finden Sie auch in dieser Rubrik)

Symbol mitbringen

Aus der Praxis wird ein Symbol mitgenommen. Die TeilnehmerInnen sitzen im Kreis. In der Mitte liegt ein Tuch, auf dem ein Teelicht steht. Nach der Reihe wird erzählt und das Symbol erklärt. Anschließend wird das Symbol in die Mitte gelegt. Zusätzlich kann die Lage noch etwas über das Befinden aussagen.

Symbol aussuchen

Die GruppenleiterIn bringt verschindene Materialien, Dinge mit...........oder auch Karten mit Bildern – jedes Mitglied der Gruppe sucht sich eines aus und beschreibt den Zusammenhang mit Erlebtem. Es dürfen auch mehrere das selbe Symbol wählen!

Gruppeneinblick

Alle TeilnehmerInnen stehen oder sitzen im Kreis. Der Mittelpunkt ist durch einen Gegenstand markiert (Tuch etc.). Nun wird eine Frage an die Gruppe gestellt: „Wie hast du dich gefühlt?“ Ich fühlte mich gut – in der Nähe der Kerze Mir ging es schlecht – von der Kerze weiter entfernt Oder: Wie sehr hat dich das Thema persönlich betroffen? Wie wirksam findest du …? Wie zufrieden bist du …?

Brief schreiben

Der Brief wird verschlossen und den Teilnehmerinnen zb.am Ende des Jahres oder im nächsten Schuljahr wieder ausgegeben (oder mit der Post geschickt!)

Stellungnahme

Rückmeldungen über Erlebnisse oder Themen werden nicht verbal gegeben, sondern der Körper dient als Ausdrucksform. „Wie …?“ Jeder Spieler antwortet durch seine Körperhaltung oder eine einfache Bewegung. So nimmt jeder im wahrsten Sinn des Wortes seine „Stellung“ ein.

Mein Weg

Mit Naturmaterialien und oder Abfallstoffen (Papier, Stoffresten, Knöpfen...) soll einzeln je ein Bild gestaltet werden – gelegt oder geklebt. Wo gin es bergauf, wo war es steinig.....sehr ansprechend!!!