sozialpaedagogin.at bietet eine Plattform zur gegenseitigen Information und Weiterbildung im Bereich der Sozialpädagogik.

 

Home
Themen
Fachliteratur
Praxis
Ferialpraxisberichte
Didaktisch-methodi..
Spiele
Spiellieder für j..
Sing- und Schreis..
New Games
Nonsense-Spiele
Hugalele
Sesselkreisspiele
Kommunikationsspi..
Kochen mit Kindern
Reflexionsmethoden
Materialien
Rätsel, Denksport,..
Angebote für Klein..
Texte & Geschichten
Jahresfestkreis
Service
Forum
Index

 

Spiellieder für jüngere und ältere Kinder

Wer will fleißige Handwerker seh´n?

Wer will fleißige Handwerker seh´n, der muss mit uns Kindern gehen
Oh, wie fein, oh, wie fein, der Glaser setzt die Scheiben ein.
Tauchet ein, tauchet ein, der Maler streicht die Wände fein.
Zisch, zisch, zisch, zisch, zisch, zisch, der Tischler hobelt glatt den Tisch.
Poch, poch, poch, poch, poch, poch, der Schuster schustert zu das Loch.
Stich, stich, stich, stich, stich, stich, der Schneider näht ein Kleid für mich.
Tripp, trapp, drein, tripp, trapp, drein, jetzt geh´n wir von der Arbeit heim.

Aufstellung im Kreis
1.-4.Takt in Tanzrichtung gehen
5.-8.Takt Darstellung der handwerklichen Tätigkeit

Ich kenne einen Cowboy

...und so schwingt das Lasso, das Lasso das schwingt so,...
...und so knallt die Peitsche, die Peitsche die knallt so,...
...und so grüßt der Cowboy, der Cowboy der grüßt so,...
...und so trinkt der Cowboy,...
...und so schießt der Cowboy,...
...und so tanzt der Cowboy,..

Die passenden Bewegungen zum Text ausführen

Jack saß in der Küche

Jack saß in der Küche mit Tina, Jack saß in der Küche mit Tina,
Jack saß in der Küche mit Tina und sie spielten auf dem alten Bango.
Sie spielten: fli, flei, fideleio, fli, flei, fideleio, fli, flei, fideleio
und sie spielten auf dem alten Bango.

Die Gruppe sitzt in einem dichtem Kreis. Zuerst schlägt jeder mit beiden Händen auf die eigenen Oberschenkel, dann auf die des rechten, anschließend wieder auf die eigenen und zuletzt auf die des linken Sitznachbarn.
Auf unsichtbaren Instrumenten wird bei: fli - Flöte
flei.- Querflöte
fideleio – Geige
Bango – Bango
Zuerst langsam beginnen – immer schneller und lauter werden.-
einmal ganz leise singen – wieder langsam werden.

Ein kleiner Matrose

Alle sitzen im Kreis und führen die Bewegungen dazu aus. Bei jeder Wiederholung wird ein Wort weggelassen (die Bewegung ausführen).
Ein kleiner - mit der rechten Hand die Größe des Matrosen zeigen
Matrose - rechte Hand zur re. Schläfe halten
umsegelte - mit den Händen Wellen darstellen
die Welt - beide Hände beschreiben einen Kreis
er liebte - beide Hände ans Herz drücken
ein Mädchen - den Umriss des Körpers mit den Händen darstellen
das hatte gar kein Geld - Kopfschütteln und Handbewegung des Geldzählens
das Mädchen - siehe oben
muss weinen - Hände wischen die Augen
und wer war schuld daran - mit dem Zeigefinger drohen
der kleine Matrose - wie zu Beginn
in seinem Liebeswahn - die rechte Hand vor dem Gesicht auf und ab bewegen.

Mei Huat, der hoat drei Ecken

„ Mei Huat der hoat drei Ecken,
drei Ecken hoat mei Huat.
Und hätt er net drei Ecken,
so war er net mei Huat.“

Mei - mit der rechten Hand auf die Brust tippen
Huat - die re. Hand auf den Kopf legen
drei - drei Finger der re. Hand zeigen
Ecken - re. Hand tippt auf den li. Ellenbogen

Spielanleitung wie „Ein kleiner Matrose

Auf der Mauer

„ Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt a kleine Wanze,
auf der Mauer, auf der Lauer sitzt a kleine Wanze,
schau dir nur die Wanz´n an, wie die Wanz´n tanz´n kann,
auf der Mauer, auf der Lauer sitzt a kleine Wanze.“

Das Lied wird zuerst gemeinsam gesungen. Beim nächsten Durchgang wird bei den Wörtern „Wanze und tanz´n“ der letzte Buchstabe weggelassen. Es werden so viele
Durchgänge gesungen, bis die Worte ganz verschwunden sind. Mutige können auch ein Solo singen!

Drei Chinesen mit dem Kontrabass

„Drei Chinesen mit dem Kontrabass, saßen auf der Straße und erzählten sich was,
da kam die Polizei, ja was ist denn das? Drei Chinesen mit dem Kontrabass!“

Bei den nächsten Durchgängen werden nur die selben Vokale gesungen:
Mit „a“: „Dra Chanasen mat dam Kantrabass,...“ dann mit „e“, „i“, „o“, „u“ und
vielleicht auch noch „ü“, „ö“ und „ä“ dazu!

Elefantenlied

Bewegungen:

Bäume: Mit den Händen Umrisse anzeigen
großen: Arme in die Höhe strecken
Elefanten: Nase halten und den anderen Arm durchstrecken
spazieren: am Stand gehen
ohne: Kopfschütteln oder Handbewegung
stoßen: mit den Ellenbogen zur Seite stoßen
rechts: nach rechts zeigen
Bäume: siehe oben
links: nach links zeigen
Zwischen- Handflächen schauen zueinander; Hände hin und her bewegen
räume: (von oben nach unten)

Happy song

1. If you´re happy and you know it clap your hands (2x)
2. If you´re … stamp your feet (2x)
3. If you´re … slap your knees (2x)
4. If you´re … snap your fingers (2x)
5. If you´re … shout HURRA (1x)
6. If you´re … do it all (alle Bewegungen ausführen)

Auf Deutsch:
Wenn du fröhlich bist, dann klatsche in die Hände! (2x)
Wenn du fröhlich bist, dann klatsche in die Hände! (2x)
Wenn du fröhlich bist und weißt es, ist´s am besten du beweißt es,
wenn du fröhlich bist dann klatsche in die Hände!


2....dann stampfe mit den Füßen (2x)
3....dann patsche auf die Schenkel (2x)
4....dann schnippe mit den Fingern (2x)
5....dann rufe laut: “Hurra!“
6....dann mache einfach alles (alle Bewegungen hintereinander ausführen)

Das Auto von Lucio

Wenn alle das Lied singen können, werden die Wörter durch Geräusche und Bewegungen ersetzt.
Auto: „Brumm brumm“ – mit den Händen ein Lenkrad drehen
Lucio: „2x mit der Zunge schnalzen“ – mit dem Zeigefinger an die Stirn tippen
Loch: „Psssss“ - mit dem Zeigefinger ein Loch in die Luft stechen
Reifen: „Bluhluhp“ – mit beiden Händen einen Patschen darstellen
Kaugummi: „Mjamjamjamjamjam“ – übertriebene Kaubewegungen machen

Aram sam sam oder Ein Ford Escord

Ein Ford Escord: Ein Ford Escord, ein Ford Escord,
ein mini mini mini mini Ford Escord.
Ein Ford Escord, ein Ford Escord,
ein mini mini mini mini Ford Escord.
Ferrari, Ferrari,
ein mini mini mini mini Ford Escord.
Ferrari, Ferrari,
ein mini mini mini mini Ford Escord.

Ford Escord: Auto gemütlich lenken
Mini: doppelt so schnell, doppelt so klein
Ferrari: den Kopf schnell von links nach rechts drehen; Aussprache,als ob ein Auto
rasch vorbeifährt

Oh, when the saints

4 Gruppen, von denen jede einen Laut zu singen hat (la, li oder lu, le, ha, pff..). In der Mitte steht der Dirigent. Zuerst singen alle das Lied gemeinsam, dann nur mehr die Gruppe,
auf die der Dirigent zeigt. Schwierigkeitsgrad langsam steigern! Klingt dann so: la, li, lu, lu – lu li, le, la, la, lu, li, le, la, la, li, la.... Sehr lustig!!!!!

Pepperbillies

Zunächst wird das Lied einstimmig gesungen, dann als 2.stimmiger Kanon (steh´n die kleinen...), danach als 4.stimmiger Kanon. Klappt der Kanon, können sich die Kinder in 4 Gruppen aufteilen. Jede Gruppe bildet eine kleine Eisenbahn, der Vordermann wird an den Schultern gefasst. Zum Singen des Liedes bewegen sich die Eisenbahnen kreuz und quer durch den Raum. Die Gruppen können nun naheinander in den Bewegungskanon einsetzen.
Wichtig: Bei „wuuuh-wuuuh, sch-sch“ bleibt die Eisenbahn stehen, alle rufen laut:
„wuuuh-wuuuh“ und ziehen dabei mit der rechten Hand eine Notbremse,
machen „sch-sch“ und dazu mit den beiden angewinkelten Armen eine
drückende Bewegung (schwer zu beschreiben) nach vorne.
Erst bei „schon sind sie vorbei“ setzen sich die Eisenbahnen wieder in Fahrt.
Übrigens: Das ist ein typisches Kinderlied zum „Einsteigen und Abfahren“!

Zirp Kanari

Die Melodie wird zuerst gesungen, dann auf la-la gesungen, dan gepfiffen, dann gesummt und dann soll jeder die Augen schließen und die Melodie weiterdenken. Wenn man glaubt fertig zu sein schreit man laut: „ZIRP!“ Wenn es alle geschafft haben, den Rhythmus beizubehalten, dann brüllen alle gleichzeitig,
ansonsten -> Chaos!

I´m singing in the rain

Alle stehen im Kreis und singen den Refrain. Danach ruft eine/r: „Arme raus“, und die Gruppe wiederholt die Anweisungen und macht sie nach. Dann wird mit dem Po gewackelt und gesagt: „a tschutscha tscha, a tschutscha scha, a tschutscha tscha tscha“ (2x).
Dann kommt wieder der Refrain, die genannten und eine neue Anweisung:
In die Knie, Oberkörper vor, Kopf hoch, Zehenspitzen zusammen, Zunge raus=> Ende
Englische Anweisungen: thumbs up; elbows back; knees bend; knees together; bottom out,
tongue out